Vor dem Verschwinden

Spurensuche nach vergessener Kunst aus der DDR

SPURENSUCHE NACH VERGESSNER KUNST AUS DER DDR

VOR DEM VERSCHWINDEN

Kunst aus der DDR

Die DDR war ein Land.
Früher gab es ein West-Deutschland und ein Ost-Deutschland.
Und Ost-Deutschland war die DDR.
Die DDR war eine Diktatur.
In der DDR hat eine Partei alles bestimmt.
Zum Beispiel:

• Welche Gesetze es in dem Land gibt.
• Wie die Menschen in dem Land leben sollen.
• Wie die Menschen Kunst machen sollen.

Die DDR gibt es heute nicht mehr.
Aber es gibt noch Kunst·werke aus der DDR.
Ein Kunst·werk entsteht durch Kunst machen.
Viele Kunst·werke sind auf die Wände von Häusern gemalt.
Dazu sagen manche Menschen auch bau·bezogene Kunst.
Heute streitet man über die Kunst·werke aus DDR.
Ob die Kunst·werke bleiben sollen oder nicht.
Und ob man kaputte Kunst·werke repariert oder nicht.

Das Projekt

Das Projekt ist für Schüler ab der 9. Klasse.
Es dauert 5 Tage.
Schüler beschäftigen sich mit Kunst aus der DDR.
Und machen dann selbst Kunst.
Zum Beispiel ein Bild malen.
Oder einen Film machen.
Die Schüler besuchen auch eine Gedenk·stätte.
In einer Gedenk·stätte erinnert man Ereignisse von früher.
Die Gedenk·stätte ist in Erfurt.
Die heißt wie eine Straße: Andreas·straße.
Früher war die Andreas·straße ein Gefängnis.
In der Gedenk·stätte gibt es später eine Ausstellung.
Dort gibt es Informationen zu Kunst aus der DDR.
Und die Kunst der Schüler ist zu sehen.
Alle Schulen können mitmachen.
Das Projekt kostet nichts.